Bildung, Wissenschaft und Forschung Hessen

Veranstaltungsankündigung: Quo vadis ver.di?

Veranstaltungsankündigung: Quo vadis ver.di?


Quo vadis, ver.di?

 
Die Frage nach der Zukunft der Gewerkschaften ist nicht neu und wird regelmäßig in den verschiedensten Zusammenhängen und aus den verschiedensten Gründen gestellt. Im Zentrum stehen dabei der Rückgang des Organisationsgrades quer durch alle Branchen von Industrie, Dienstleistung und öffentlichem Dienst sowie der dadurch entstehende Druck auf gewerkschaftliche Durchsetzungsfähigkeit. Als Ausgangspunkte lassen sich gleichermaßen und je nach Stand- und Blickpunkt die Agendapolitik der letzten Jahrzehnte, der rasante technologische Strukturwandel oder auch eine (vermeintliche?) allgemeine Entpolitisierung identifizieren. Um den negativen Trend umzukehren, ist schon einiges probiert worden, immer mit Blick darauf, wie wir sowohl unsere Organisationsstruktur wie unsere politische Ausrichtung auf die sich verändernden Bedürfnisse der „Zielgruppe“ anpassen können. Dass eine wesentliche Ursache des Rückgangs gewerkschaftlicher Organisationsmacht jedoch gar nicht in einem Zielgruppenkonflikt, sondern vielmehr in einem Zielfeldkonflikt liegen könnte, ist eine der Ausgangsthesen des Referenten. Wir laden Euch, ehrenamtliche wie hauptamtliche Kolleginnen und Kollegen sowie Interessierte, ein zu einem Impulsvortrag und anschließender Diskussion mit dem Soziologen und Medienwissenschaftler

Prof. Dr. Manfred Faßler
am 13. November 2018
um 18 Uhr im Haus am Dom
(Domplatz 3, 60311 Frankfurt am Main)


Wir freuen uns auf Eure Teilnahme und eine lebhafte Debatte.

Gerhard Abendschein
Landesfachbereichsleiter Gemeinden

Tom Winhold
Landesfachbereichsleiter Bildung, Wissenschaft und Forschung